logo-m2-text

Sicherheit

Automatische Warnsysteme (AWS)
Erster Anbieter für die Lieferung und Installation von Automatischen Warnsystemen (AWS) für Schienenbaustellen.
Im Auftrag von staatlichen Eisenbahnbetreibern und für große Privatunternehmen übernehmen wir die Projektierung, Installation und Bedienung von Systemen zur Warnung von Arbeitskräften auf Gleisbaustellen vor herannahenden Zügen.
Diese Systeme erfassen unter verschiedensten Betriebsbedingungen herannahende Züge und garantieren die rechtzeitige kollektive und individuelle Warnung der Beschäftigten im Gleisbereich.
In den Videos unten sehen Sie die Funktionsweise des Systems.
Das System besteht im Wesentlichen aus folgenden Teilen:
  • System zur Zugerfassung
  • Steuerzentrale
  • System akustischer und optischer Warngeber

In angemessener Entfernung von der Baustelle positionierte Detektoren/Sensoren lösen eine Reihe von optischen und akustischen Warnsignalen entlang der Baustelle aus. Nachdem der Zug die Baustelle passiert hat, erfolgt die Ausschaltung der Warnmittel wiederum durch Sensoren/Detektoren. Dank der vielfältigen Konfigurationsmöglichkeiten kann das System an die Gegebenheiten auf jeder Baustelle angepasst werden; in der Projektierungsphase können daher alle relevanten Faktoren wie Zahl der Gleise, Fahrtrichtung und Geschwindigkeit der Züge sowie das Vorhandensein von Weichen oder Tunneln berücksichtigt werden.

 

Als Betreiber von AWS-Systemen liefern wir zwei Systeme von zwei verschiedenen Anbietern:

1. Planung

Im Rahmen der Projektierung wird die nötige Dokumentation ausgearbeitet, auf deren Grundlage die Systemkonfiguration und das Installationsschema festgelegt und die Modalitäten zur Überprüfung und Kontrolle der Anlage bestimmt werden.
Entscheidend in dieser Phase ist die Erfassung aller in die Projektierung einfließenden Daten (Input-Daten); zu diesem Zweck wird ein Lokalaugenschein durchgeführt.

Die Projektierungsunterlagen enthalten folgende Angaben:
  • Abstände und Positionierung der Schienenkontakte (Einschalt- und Ausschaltstellen);
  • Maße der Baustelle (Länge) und maximale Geschwindigkeit der durchfahrenden Züge;
  • Identifizierung der Steuerzentrale (Seriennummer und nächste Prüffälligkeit);
  • Sicherheitsfrist.

Das AWS-Projekt wird von unserem Projektanten erstellt und vom Koordinator für die Ausführung der Arbeiten überprüft, der in dieser Phase auch auf die Unterstützung eines AWS-Planers der Gesellschaft RFI, des Betreibers der italienischen Eisenbahninfrastruktur, zurückgreifen kann.

Mit der Validierung des Projekts wird die Planungsarbeit abgeschlossen; anschließend kann mit der Installation des Automatischen Warnsystems (AWS) begonnen werden.

2. Installation des Systems

Die Installation des Systems erfolgt in 5 Phasen nach einer ganz bestimmten Reihenfolge:
  1. Bereitstellung des Materials
  2. Installation auf der Baustelle
  3. Interne technische Abnahme (m2 GmbH)
  4. Lieferung des Materials an die Baustelle
  5. Ausbildung/Unterrichtung des Personals auf der Baustelle

3. Betrieb des Systems

Während der Gleisbauarbeiten ist eine Person anwesend, die für das korrekte Funktionieren und die Erhaltung des einwandfreien Betriebs des Automatischen Warnsystems sorgt (Betreiber des AWS).
Nach Beginn der Arbeiten muss - sobald das normale Warnsignal ausgelöst wird - das Arbeitsgleis geräumt werden. Alle Beschäftigten müssen sich samt Werkzeug und Maschinen in einen sicheren Bereich bringen. Die Sicherheitsabstände zu den Gleisen sind in Art. 20/1 der italienischen Verordnung für den Schienenverkehr (RCT) festgelegt, der durch Art. 2/1 a) des Dekrets der Italienischen Agentur für die Sicherheit der Bahn (ANSF) Nr. 16/2010 abgeändert wurde.
Arbeiten mit Maschinen mit hohem Lärmpegel müssen eingestellt werden; diese Vorsichtsmaßnahme ist einzuhalten, solange die Warnleuchte blinkt.





Network

Unsere Einsatzorte